Aus Zeiten, in denen Abstandhalten und Veranstaltungs-verbot noch nicht gegeben waren - nämlich dem Februar 2020 - stammt das Videomaterial für den kleinen Trailer (rechts), den Bernd Burkhardt von unserem Auftritt im Kulturhaus HölderlinEins in Hannover-Kleefeld gefilmt und zusammengestellt hat.

 

Den gesamten Auftritt gibt es auch als DVD. 

Weder Trailer noch DVD sind natürlich ein Ersatz für ein Live-Konzert mit unserer 2.5ten Show "Wiegenlieder, Waisen und Krakeeler". 

 

Wir hoffen, dass es bald weitergehen kann und freuen uns sehr, euch irgendwann leibhaftig bei einem Konzert wiederzusehen.

 

Wer etwas mehr aus dem Konzert sehen möchte, kann dies in dem Video (links). Die gesamte zweite Hälfte des Konzertes im Hölderlin Eins ist hier zu sehen und zu hören. Viel Spaß!


  

Tom Waits ist ein Geschichtenerzähler. Seine im wahrsten Sinne des Wortes merkwürdigen Gestalten vom Straßenrand, die Verlierer, Waisen und Jahrmarkt-Krakeeler tummeln sich im Waits’schen Universum zu absurd-zuckersüßen Melodien. Waits ist ein begnadeter Sammler skurriler Anekdoten, die er gern in seinen Konzerten und Interviews zum Besten gibt, wobei der Wahrheitsgehalt seiner Erzählungen bisweilen arg anzuzweifeln ist. Wir heften uns an die Fersen Tom Waits’ in einem einzigartigen Abend voller poetischer Grotesken mit Texten und vor allem großartiger Musik.

 

Im Wechsel mit den Geschichten, kurzen Texten oder einem Gedicht kommen Songs wie Downtown Train, Cemetery Polka  u.v.m. zu Gehör. Wir geben der eigenen Interpretation mit Anleihen an Interpretationen anderer viel Raum.  "Wiegenlieder, Waisen und Krakeeler" heißt das Programm. Es gibt immer wieder Änderungen in der Text- und Songauswahl. Momentan sind wir bei der Version 2.5 angelangt.


 

 

Kersten Flenter performt die Texte, hat sie übersetzt, bearbeitet und entwickelt die Ideen. Auch musikalisch ist er dabei, an der Banjolele, der Fluchdose oder an der Gitarre.

 

Kersten ist Autor und Bühnenpoet mit zahlreichen Veröffentlichungen. Nicht nur auf literarischen, sondern auch auf Comedy- und Kabarettbühnen in ganz Deutschland ist er zu Hause.

Mehr über Kersten: www.flenter.de



 

 

Christoph Knop singt die Waits’schen Songs am Piano oder an der Gitarre. 

 

Christoph ist Liedermacher und Musiker. In den letzten Jahren sind viele eigene Songs entstanden. Sowohl in der Rock- und Bluesecke ist er zu Hause, sein Faible für Jazz, Swing und Folk hilft ihm bei der Interpretation der Waits’schen Songs, wobei er nicht versucht, den Meister zu kopieren.

Mehr über Christoph: www.chknop.de

 

 


 

 

 

 

Elke Scheifele spielt das Saxophon.

 

Boris Eisenberg am Kontrabass und Peter Lomba am Schlagzeug bilden die Rhythmusgruppe.